FacebookTwitter

Teacch

Lerngruppen nach dem TEACCH-Ansatz

Der TEACCH-Ansatz („Treatment and Education of Autistic and related Communication handicapped Children“) richtet sich in erster Linie an unsere Schülerinnen und Schüler aus dem Autismus-Spektrum. Er orientiert sich dabei an den besonderen Bedürfnissen bei der Wahrnehmungsverarbeitung und den Denkmustern der Schüler.

Dafür haben wir sowohl in der Grund- als auch in der Hauptstufe zwei TEACCH-Räume eingerichtet. Diese zeichnen sich durch folgende Ebenen der Strukturierung aus:

  • Raum
  • Zeit
  • Arbeitsorganisation
  • visuelle Strukturierung von Material und Aufgaben
  • Handlungsabläufe

Dieser klar organisierte Rahmen ermöglicht den Schülerinnen und Schülern, Situationen zu verstehen und zu durchschauen. Dadurch erhalten sie Orientierung und Sicherheit - als Grundvoraussetzung fürs Lernen.

Das Ziel dieses Ansatzes ist es, den individuellen Fähigkeiten entsprechend einen größtmöglichen Grad an Selbstständigkeit zu ermöglichen.